Sehr verehrte  Fluggäste,

des Interkontinentalfluges nach New York mit Zwischenstopp auf dem neuen Berliner Flughafen Schönefeld. Der Weiterflug ab Berlin verzögert sich um zirka anderthalb Jahre. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Ich begrüße sie ganz herzlich an Bord unserer holländischen Maschine mit dem Namen Kifferjoy. Sie haben die richtige Wahl getroffen, denn anders als bei einem Billigflieger klatschen Sie bei uns nach der Landung in die Hände und nicht mit dem Kopf an die Decke.
Unser Pilot möchte nicht nur, dass Sie sich im Passagierraum wie zu Hause fühlen, Sie werden sogar wünschen, Sie wären schon dort.

Sollten Sie dennoch unter Flugangst leiden, so empfehlen wir Ihnen einen Einkauf in unserem Bord-Shop. Für nur  7,99€ erhalten Sie dort einen Rosenkranz mit eingebautem Drehmotor,

ich möchte Ihnen vor dem Start noch einige Infos mitteilen.

Falls der Kerosinvorrat ausreicht, werden wir in cirka  2 Stunden auf dem Flughafen in Berlin landen.
Trinken Sie bitte die von Ihnen in das Flugzeug geschmuggelten Getränkedosen vor dem Start aus, damit das Gesamttransportgewicht nicht überschritten wird.
Überzeugen Sie sich bitte davon, ob die Anschnallgurte repariert und wieder funktionsfähig sind.  Fensterplatzinhaber, die zur Zeit eine trübe Sicht haben, werden gebeten die im Fußraum befindliche Sidolinflasche aufzuheben, Düse auf „Spray“ drehen, um damit zweimal Zisch Zisch in Richtung Glasscheibe zu zielen.
Verwenden Sie bitte aus Hygienegründen nur eigene Taschentücher.
Sollten Sie beim Aufstieg ein unangenehmes Ohrensausen verspüren, dann dürfen Sie laut unsrer aktuellesten Statistik davon ausgehen, dass Ihnen Gleiches beim Landeanflug wiederfährt. Sollten Sie Fragen haben oder falls Sie Beschwerden vorbringen möchten, so tun Sie dies bitte schriftlich.

Der Kummerkasten befindet sich direkt außen, rechts neben der Eingangstüre.  Ich wünsche Ihnen einen angenehmen und kurzweiligen Flug!

Ihre Stewardess Marina.

 

 

 

Stewardess Marina - die fliegende Holländerin | E-Mail info@stewardess-marina.de